rans ans leben logo

FÖJ – natürlich sinnvoll

Felicia Wurster mit Hahn auf dem Arm

Wer sich für nachhaltigen Umweltschutz einsetzen möchte, hat dazu im Freiwilligen Ökologischen Jahr die Chance. Hier lernt man nicht nur ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge näher kennen, sondern kann einen sinnvollen Beitrag leisten, für die Natur und für sich selbst. 

Im Unterschied zu einem Praktikum bietet das FÖJ ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm in Form von fachlichen Einführungstagen, Seminaren und Projektwochen. Sich dabei mit anderen Freiwilligen über Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag auszutauschen oder aktuelle Themen zu diskutieren, kann die Entscheidung erleichtern, ob eine ökologische Tätigkeit für einen selbst das Richtige ist. Zugleich sammelt man Pluspunkte für die Zukunft: denn auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und späteren Beruf können Sie von den erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten nur profitieren. 

Außerdem: Ein FÖJ wird als Wartesemester fürs Studium angerechnet und häufig als Praktikum anerkannt!

 


Das FÖJ wurde mit dem Quifd-Qualitäts-Siegel (Qualität in Freiwilligendiensten) ausgezeichnet.

Ihre Zukunft bei der Diakonie in Württemberg

Alles über Berufe und
Ausbildung bei der Diakonie
in Württemberg finden Sie auf der Seite
Praktikum/Ausbildung/Studium
Wenn Sie die Informationen als Broschüre haben möchten, können Sie diese hier bestellen!
Achtung! Adressen von Ausbildungseinrichtungen und Hochschulen finden Sie nur hier im Internet, nicht in der Broschüre!

 
facebook facebook